Historie

Wir haben eine lange Tradition

1902 laut damaligen Adressbuch stand der Ursprung der Pfauen-Apotheke, die Moltke-Apotheke, auf der Leipziger Str. 128, Ecke Mohnstraße
während dieser Zeit wurde ein neues Haus auf der Leipziger Str. 150 gebaut (Bauantrag bestand bereits 1897)
1905 Nach Fertigstellung des mehrstöckigen Mietswohnhauses hatte die Moltke-Apotheke ihren Standort gewechselt und befand sich nun auf der Leipziger Str. 150, Ecke Moltkestraße (heute: Robert-Matzke-Straße)
Bis 1925 führte Dr. Heinrich Kappes die Apotheke.

In der Zeit des Dritten Reiches führte Apotheker Dr. Otto Sarfert die Apotheke.

Nach dem Krieg und der Umbenennung der Moltkestraße in Robert-Matzke-Straße hat die Apotheke im Jahr 1945 den Namen Pfauen-Apotheke erhalten.
02.1956 Die Apotheke wurde unter der Leitung von Georg Bromig verstaatlicht.
Bis 1967 führten die Apotheke Pharmazierat Boerner und Frau Kismanowski.
1967-90 führte die Apotheke der Pharmazierat Molinnus.
1990 Übernahme der Apotheke durch Brigitte Keil
1994 Der Apotheker Jürgen Hubert übernahm die Pfauen-Apotheke und verlagerte deren Standort am 01. Mai 1995 in das neu erbaute Elbcenter in der Leipziger Str. 118
02.01.2009 Übernahme der Pfauen-Apotheke durch die heutige Besitzerin Uta Lesche. Die Leitung der Filiale erfolgt durch Maret Hoffmann.
05.01.2009 Neueröffnung unter neuer Leitung

In der Zeit vom Februar bis März 2010 wurde die Pfauen-Apotheke vergrößert und modernisiert. Eine zweite Eingangstür, helle ansprechende Verkaufsräume und ein Lagerautomaten sind nur einige der Dinge, die sich hier veränderten.